Wie kann ich ein Grundstück an einen Bauträger verkaufen?

Im Grunde genommen, ist der Verkauf eines Baugrundstücks vom Ablauf her genauso, wie der Verkauf von einem "normalen" Grundstück an eine Privatperson. Einige Bauträger sehen es aber gerne bzw. setzen es voraus, dass bei dem Grundstück bereits ein positiver Bauvorentscheid vorhanden ist.

Viele Möglichkeiten für ein Baugrundstück

Wenn Sie über ein Baugrundstück verfügen, dann können Sie es auf viele verschiedene Weisen nutzen. Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es?

  • Verbleib im unbebauten Zustand, um den den Kindern zu vererben bzw. es aufzuteilen
  • Sie bebauen das Grundstück selbst
  • Verkauf des unbebauten Grundstücks an einen Bauträger

Der Verkauf kann natürlich gerade jetzt äußerst attraktiv sein, wenn es für den Bauträger ebenfalls sehr nützlich ist und er Ihnen dafür einen sehr guten Preis anbietet. Bauträger sind immer auf der Suche, nach unbebauten Grundstücken, um darauf dann zum Beispiel ganze Häusersiedlungen oder luxeriöse Einzelhäuser bzw. Mehrfamilienhäuser zu errichten. Wichtig ist die sorgfältige Prüfung eines möglichen Kaufangebotes. Wie bereits erwähnt, kann dieser Kauf bzw. Verkauf nämlich an ganz bestimmte Bedingungen, wie zum Beispiel ein positiver Bauvorbescheid sein. Wenn dieser positive Bescheid nicht vorhanden ist, dann können die Bauträger ihr Kaufangebot einfach zurückziehen bzw. auflösen. Sie sind dann nicht mehr daran gebunden.

Mit welchem Bauträger habe ich es zu tun?


Bei dem Verkauf eines Baugrundstücks an einen Bauträger kann es nur von Vorteil sein, wenn Sie sich bereits sehr früh Informationen zu dem Bauträger und dessen Absichten einholen. Meist suchen solche Bauträger nämlich nicht nur einzelne Grundstücke (es sein denn, diese sind riesig groß), sondern versuchen viele einzelne Grundstücke aufzukaufen, um diese zu einem großen Bauprojekt zusammenfügen zu können. Was genau hat der Bauträger nun also vor? Haben Sie ein entscheidendes Grundstück, ohne dass die Verwirklichung dieses Projektes nicht möglich ist? Sind die anderen Grundstücke bereits übertragen und verfügen über einen positiven Bauvorentscheid? Dann könnte es vielleicht schnell zu einem Verkauf kommen. Aber grundsätzlich ist festzustellen, dass solch ein Grundstücksverkauf mitunter sehr lange dauern kann. Wenn Sie also an einem schnellen Verkauf interessiert sind, dann könnten Sie vielleicht besser an jemand anderen verkaufen.

Köln Immobilienmakler Köln Immobilienmakler

Köln Immobilienmakler Köln Immobilienmakler


Ein positiver Bauvorentscheid ist Grundvoraussetzung


Wenn ein Projekt gestartet wird, dann müssen alle notwendigen Baugenehmigungen vorliegen. Ist dies noch nicht der Fall, dann muss ein Bauantrag bei der zuständigen Baubehörde gestellt werden. Um Ihr Grundstück noch attraktiver zu machen bzw. die Verkaufsverhandlungen überhaupt zu starten, sollte dieser Bescheid bereits vorliegen.

Fehlt dieser Bauvorentscheid, oder kommt es zu sehr großen zeitlichen Verzögerungen, dann kann der Bauträger sogar von einem Kaufvertrag bzw. von Kaufvertragsverhandlungen zurücktreten. Mit anderen Worten, wird der Bauträger den positiven Bauvorentscheid als Grundvoraussetzung für einen Kaufvollzug heranziehen. Diese Vertragsklausel ist also elementar wichtig und muss unbedingt berücksichtigt werden. So sollten Sie sich im Verlauf von Verkaufsverhandlungen alles offen halten und nicht vorzeitig anderen Personen oder Firmen absagen.

Höchste Grundstückspreise beim Verkauf an Bauträger


Wer sein Grundstück an einen Bauträger verkaufen kann, der wird sehr glücklich sein, denn dabei werden die höchsten Preise erzielt! Wenn das Grundstück für den Bauträger besonders wichtig ist, weil er sonst sein Projekt nicht umsetzen kann, dann wird er letztlich auch mehr dafür bezahlen. Deutlich mehr, als eine Privatperson. Wichtig hierbei ist natürlich die Geduld, denn es wird mit Sicherheit lange gepokert. Ein ewiges Hin- und Her ist durchaus möglich und oft auch üblich. Vielleicht kommt auch die Frage der Pacht auf, wobei dieses sicherlich sehr kompliziert wird, da die Pacht auch wieder mit diversen Bedingungen verknüpft ist, die auch das Ende des Pachtvertrages betreffen.

Hier muss ja dann auch die Beschaffenheit des Grundstücks geregelt werden bzw. vorgegeben werden. Im großen und Ganzen erscheint somit der Verkauf also als beste Lösung. Zu Top Konditionen! Bei dieser Art von Verkauf an diesen ganz bestimmten Käufer benötigt man also viel Zeit und Geduld und alle notwendigen Genehmigungen, damit der Verklauf gelingt. Wenn alles vorliegt, dann kann eine sehr gute Kondition erzielt werden! Es lohnt sich also unbedingt.

Interessante Artikel


Wenn Sie sich für Immobilien, also ein Haus oder eine Wohnung interessieren, dann sind Sie hier genau richtig. Lesen Sie alles zu den Themen: Immobilienbewertung, Immobilienrendite, dem Energieausweis oder der Mietkaution. Weiterhin informieren wir Sie gerne, über mögliche Kreditarten und den Leverage Effekt. Wir arbeiten auch im Umland von Köln und sind für Sie dort der Immobilienmakler Erftstadt oder Ihr Makler Brühl. Einfach anrufen und kostenlos beraten lassen! Wir schätzen den Wert Ihrer Immobilie für Sie kostenlos!


Hinweise

Wenn Sie gerne eine Wohnung oder ein Haus in Köln oder Umgebung verkaufen möchten, dann sprechen Sie uns ganz unverbindlich an.

Einfach nur eine Email und wir beraten Sie gerne!

Kontakt

Telephone: 0163-4509425
Email: info@immobilienmakler-in-köln.de
Website: www.immobilienmakler-in-köln.de

Michael Weihofen,
Kölner Ring 23
50374 Erftstadt
Deutschland